Gute Zweite und knappe Sieger!

Am Tag vor den Zeugnissen strebten vier Teams des WK II (Jahrgänge 1998-2001) in unsere Moorbekhalle, um die Kreismeisterschaften im Basketball unter sich auszutragen. Dazu kamen noch verschiedene zuverlässige Helfer des LGN, die als Schiedsrichter, Zeitnehmer und im Wettkampfgericht eingesetzt wurden. Da die Berufsschule eines der Hallensegmente auf „unserer“ Seite mit einem Volleyballturnier belegt hatte, begannen die ersten Spiele auf kleinem Feld in einem Hallenteil, bevor dann am späteren Vormittag endlich das große Feld genutzt werden konnte.

„Jeder gegen jeden“ war der Austragungsmodus und das Lospech bescherte uns das Gymnasium Harksheide als ersten Gegner: das gut eingespielte und mit zahlreichen Vereins-Basketballern besetzte Team erwies sich als unschlagbar. Das Blatt wendete sich ab dem zweiten Spiel: hier konnte sich das Alstergymnasium Henstedt-Ulzburg unserer frisch aufgerüttelten Mannschaft nicht erwehren. Besonders Benedict v.H. tat sich durch seine Treffsicherheit hervor, so dass das LGN einen deutlichen Sieg verzeichnen konnte. Das letzte Spiel gegen das Gymnasium Kaltenkirchen würde die Entscheidung bringen: zweiter oder dritter Platz? Korb für KAKI, Ausgleich LGN – so ging es die ersten Minuten und wir liefen der Führung hinterher. Coach Tobias hatte das Team aber gut eingestellt, denn Benedikt S. und der große Benedict brachten die Wende und sorgten zur Halbzeit für eine Vier-Punkte-Führung, die bis zum Ende gehalten werden konnte – ein versöhnlicher Turnierabschluss, obwohl wir die Qualifikation für die nächste Runde leider verpasst haben!

Spo5

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur eine Woche später richtete das Gymnasium Harksheide die Kreismeisterschaften für die jüngsten Basketballer (Jahrgänge 2002-2005) aus, bei denen nur zwei Teams am Start waren, was ein einziges entscheidendes Spiel über vier mal zehn Minuten bedeutet. Auch in dieser Altersklasse ist das Harksheider Team durch viele Vereinsspieler geprägt, wir konnten aber auch mit einigen Vereinsbasketballern (besonders aus Klasse 5/6) und Verstärkung durch ballgeschickte Hand- und Fußballer aufwarten.

Das LGN-Team übernahm mit dem ersten Korb die Führung und konnte diese zeitweise auf bis zu 11 Punkte ausbauen, durch Konzentrationsschwächen (auf welchen Korb muss denn nun geworfen werden?) und fortlaufende Spielerwechsel konnte man sich der Führung aber nie wirklich sicher sein, denn auch Harksheide hatte starke Spieler dabei! Neil als Aufbauspieler verblüffte immer wieder durch Schnelligkeit, Ballgeschick und gutes Passspiel mit Fynn-Bjarne, Leandro und Colin standen unter dem Korb ihren Mann und auch die jüngeren Basketballer Ilian, Maxim und Constantin konnten sich gut in Szene setzen.

Im letzten Spielviertel wurde es noch einmal richtig spannend, denn der zwischendurch beruhigende Vorsprung war auf einen Punkt geschrumpft. Schlusspfiff – der knappest mögliche Sieg stand fest! Da war die Freude im Team und bei den Betreuern groß und das LGN wird den Kreis Segeberg bei den Bezirksmeisterschaften im März vertreten!

Die Basketball-AG trainiert immer mittwochs in der 7./8. Stunde: neue Spieler, besonders aus den Klassen fünf bis acht, sind herzlich willkommen, um auch in Zukunft starke Teams stellen zu können.

Anne Germelmann

Spo1