Fanfare auf einem Gartenschlauch? Flötentöne auf einer Luftpumpe? Dass das möglich ist, erfuhren die 5.Klassen des Lessing-Gymnasiums live auf einem Gesprächskonzert im Forum des LGN.
Ein Bläserquintett, bestehend aus 5 Spitzen-Musikern des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg, entführte die gebannt zuhörenden Sextaner in die Welt der Holz- und auch Blechblasinstrumente.
Neben wunderbar gespielten Kompositionen von W.A.Mozart und Ferenc Farkas führten die Musiker auch auf sehr unterhaltsame Art ihre Instrumente vor (Querflöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott), erläuterten ihre Geschichte und die verschiedenen Unterarten. So hatte Frau Anke Braun, die Flötistin, auf einem Tisch neben sich allein 16 verschiedenartige Flöteninstrumente liegen, darunter eine alte Barock-Querflöte, eine Bass-Querflöte, aber auch eine Füllerkappe, der sie Töne entlockte und eine Fahrradpumpe, auf der sie Klänge spielte, die an Stummfilmmusiken erinnerten.
Langweilig war es in den 90 Minuten keine Sekunde, wie man am konzentrierten Zuhören und den engagierten Fragen der 5.Klässlern merken konnte. Nachdem jedes Instrument vorgestellt worden war, durften die Schülerinnen und Schüler auch noch alle Instrumente ausprobieren, und das unter Anleitung von erfahrenen Profis! Das hat richtig Spaß gemacht, wie viele Schüler/innen berichteten, und so wurde das Ensemble auch gleich für 2016 wieder gebucht.
Und vielleicht führt die Veranstaltung ja dazu, dass der eine oder die andere den Weg in Hamburgs Konzertsäle findet, oder sich entschließt, eines der Holzblasinstrumente zu erlernen. Die können die beiden Orchester des Lessing-Gymnasiums nämlich noch gebrauchen, Leihinstrumente sind vorhanden.
Vielen Dank an die Hamburger Philharmoniker für diese wunderbare Veranstaltung!
Stefan Köttgen, Musiklehrer