Nach dem Crêpes-Verkauf und dem Frankreich-Quiz fand der Deutsch-Französische Tag am 22. Januar 2013 an unserer Schule seine Krönung im französischen Vorlesewettbewerb. 22 von insgesamt 50 Französisch-Schülern und -Schülerinnen der sechsten Klassen folgten dem Ruf Herrn Lösekrugs, Frau Rousseaus und Frau Weißflogs zum Vorlesewettbewerb. Für den „Concours de lecture“ war das Vorlesen eines vorbereiteten Textes und eines neuen Textes Aufgabe – eine, die die Mädchen und Jungen mit Bravour meisterten. So manches Jury-Mitglied war erstaunt ob der schauspielerischen Begabung einiger Teilnehmer/-innen.

Intonation, Verständlichkeit, Lesefluss und Korrektheit waren die Kriterien, nach denen die Leseleistungen bewertet worden sind. Nach etwas mehr als zwei Stunden konnten die Mitglieder der drei Jurys, die sich aus jeweils einer Französisch-Lehrkraft und zwei Schülern/innen der elften Klassen zusammensetzten, die Namen der Sieger bekanntgeben.

Auf Platz 1 landeten gleich zwei Mädchen, sogar gute Freundinnen, nämlich Sarah Marie Slonek (2.v.l.) und Mareike Sanck (3.v.l.). Platz 2 wurde von Melina Itzke (1.v.l.) und Platz 3 von Klara Knickenberg (4.v.l.) belegt. Alle Gewinnerinnen erhielten Alben aktueller französischer Chart-Stürmer und freuten sich sichtlich über diese. Auch alle anderen Teilnehmer/-innen erhielten als Anerkennung ihrer Lese-Leistungen ein kleines kalorienhaltiges französisches Geschenk.

Ein Dank gilt allen, die sich so fleißig für das Gelingen dieses Tages einsetzten, vor allem den Schülern/-innen des Französisch-Mischkurses Klasse 11 (g/k/s), die Crêpes und Kuchen gebacken und verkauft, das Quiz erdacht, durchgeführt und ausgewertet und den Vorlesewettbewerb durch Aufsichten und Jury-Mitgliedschaften erst möglich gemacht haben.

Bleibt zu hoffen, dass sich auch im nächsten Jahr so viele Freiwillige dem 51. Jahrestag der offiziellen Besiegelung der Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich widmen und sich auch dem Vorlese-Wettbewerb stellen werden. Vielleicht ist dann auch eine Erweiterung des Wettbewerbs auf mehrere Jahrgänge denkbar …

Bis dahin: Vive l’amitié franco-allemande!/ Es lebe die deutsch-französische Freundschaft!

Wf

Auf Platz 1 landeten gleich zwei Mädchen, sogar gute Freundinnen, nämlich Sarah Marie Slonek (2.v.l.) und Mareike Sanck (3.v.l.). Platz 2 wurde von Melina Itzke (1.v.l.) und Platz 3 von Klara Knickenberg (4.v.l.) belegt.

Auf Platz 1 landeten gleich zwei Mädchen, sogar gute Freundinnen, nämlich Sarah Marie Slonek (2.v.l.) und Mareike Sanck (3.v.l.). Platz 2 wurde von Melina Itzke (1.v.l.) und Platz 3 von Klara Knickenberg (4.v.l.) belegt.