Inzwischen ist es schon fast Normalität geworden nach der 9ten oder der 10ten Klasse für ein Jahr ins Ausland zu gehen – Normalität zumindest, wenn es sich dabei um die USA oder ein anderes englischsprachiges Land handelt. Doch die Welt ist viel größer, und es besteht die Möglichkeit, in über 40 verschiedenen Ländern ein Austauschjahr zu machen.
Die Vielfalt an Organisationen, die einen Auslandsaufenthalt anbieten, ist groß. Es bieten sich kommerzielle und gemeinnützige Organisationen an. Für einen Überblick sind folgende links nützlich, aber wir übernehmen keine Gewähr für den Inhalt dieser Seiten. Interessierte sollten Kontakt aufnehmen zu Schülern unserer Schule, die schon an einer Schule im Ausland waren. Den Kontakt vermitteln wir gern.
Allgemeiner Überblick über Austauschorganisationen:

Einen ausführlichen Überblick über Schulaustausch, aber auch Au-Pair, Praktika, Zivildienst im Ausland, Friedensdienste u.v.a. findet man unter:

Raus von zu Haus

Einen weiteren allgemeinen Überblick gibt der folgende Link:

Stiftung Warentest

Jährlich finden Schulaustauschmessen u.a. in Hamburg statt, auf der einzelne Organisationen nicht nur beraten, sondern auch Broschüren und Kataloge verteilen.

Austauschorganisationen, Veranstalter und Agenturen aus dem gesamten Bundesgebiet informieren auf der JUBi über alle Facetten von Auslandsaufenthalten und stellen ihre Programme vor. Die Beratung erfolgt persönlich an den Ständen der Aussteller durch Bildungsexperten und ehemalige Programmteilnehmer.

Hier noch einige weitere Links zu Austauschorganisationen:

Partnership International e.V., Youth for Understanding, Experiment e.V., FSA, Rotary Jugenddienst, Eurovacances, Travelworks, CampsQuerdenker Stipendium

Weitere Informationen oder Flyer können auch bei Herrn Thiemann eingeholt werden.