SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER FREUEN SICH ÜBER DIE AUSZEICHNUNG IHRER UMWELTSCHUTZAKTIVITÄTEN.

 

Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a des Lessing-Gymnasiums beteiligten sich anlässlich der Europäischen Woche der Mobilität in Norderstedt mit einer Aktion der ganz besonderen Art: sie bedankten sich bei den Klimaschützern in Norderstedt und erinnerten daran, dass jeder einen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt leisten kann.

Unterstützt von Frau Farnsteiner und Frau Remstedt aus dem Umweltamt der Stadt Norderstedt strömte eine ganze Klasse in der morgendlichen Frühe zum Busbahnhof und zu den Eingängen der U- Bahn Norderstedt Mitte, um den Bürgerinnen und Bürgern, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit ihrem Fahrrad unterwegs waren, mit einer kleinen Süßigkeit aus Fairem Handel einen Dank für ihr umweltfreundliches Verhalten auszusprechen. Den Schülerinnen und Schüler gelang es, mit vielenPassanten ins Gespräch zu kommen und  auf das Problem der zunehmenden CO2 –Konzentration  unserer Luft und dessen weitreichende Auswirkungen aufmerksam zu machen.

Für diese außergewöhnliche Aktivität, aber auch für den bewussten Umgang mit Energie im schulischen Alltag und die vielen Gedanken, die Schülerinnen und Schüler in unseren kleinen schulinternen Wettbewerben zu Papier bringen und umsetzen, um Ressourcen zu sparen, wurden sie am 22. November 2017 in einer Feierstunde im Plenarsaal des Rathauses geehrt und belohnt.

Die strahlenden Gesichter zeigen, dass es den Schülerinnen und Schülern Spaß gemacht hat und dass die Motivation groß ist, sich weiterhin für den Schutz unserer Umwelt in unmittelbarer Umgebung einzusetzen.

El, 20.12.17