„Die Frage, ob es wichtig ist, sich schriftlich und mündlich in gutem Deutsch ausdrücken zu können, beantworten 98 Prozent von 1.000 Befragten mit einem deutlichen Ja. Und das in einer Zeit, da sich das geschriebene Wort im Rückzug befindet…“– so  wirbt das Lessing-Museum Kamenz (http://www.schreibart.lessingmuseum.de/) für den jährlich zu unterschiedlichen Themen stattfindenden Schüler-Schreibwettbewerb, der Schülerinnen und Schülern aus allen Bundesländern die Möglichkeit bietet, sich literarisch-schöpferisch auszuprobieren und eigene Texte einer schulunabhängigen Bewertung zu unterziehen.
„Auszug aus dem Tagebuch eines Dandys“- mit diesem Tagebuchauszug zum Thema „Der Aberglaub‘, in dem wir aufgewachsen, verliert, auch wenn wir ihn erkennen, darum doch seine Macht nicht über uns.“(Nathan der Weise) hat Rebecca Raddatz (Q2k) in diesem Jahr erfolgreich am Wettbewerb „Lessing zeilenweise“ teilgenommen. Als Auszeichnung für den herausragenden Text erhielt Rebecca einen Büchergutschein im Werte von 100€. Wir gratulieren ganz herzlich!