STREICHERGRUPPEN

Streichergruppe 5 auf der Probenfahrt nach Niendorf, November 2015

Streichergruppe 5 auf der Probenfahrt nach Niendorf, November 2015

Wer am Donnerstag oder Freitag nachmittags in den Bereich der Musikräume und des DSP-Raums kommt, der hört schon von weitem: hier muss was los sein! Man sieht große Mengen an Geigen- und Bratschenkästen, Cello- und Kontrabasshüllen, überall streicht und zupft es, die Sache ist klar: das sind die Streichergruppen. In den Klassen 5+6 kann man diese Sonderform des Musikzweigs wählen, es bilden sich eingeschworene Gemeinschaften von 15-20 Streichern, die wie ein kleines Streichorchester aufgebaut sind. Zweimal die Woche gibt es eine Streicherstunde, geleitet von den Musiklehrern Herrn Dohm bzw. Herrn Köttgen (beide ausgebildet als Streicherklassenleiter) und dazu Frau Schüler, einer Instrumentallehrerin für Geige, Bratsche und Cello. Die Schülerinnen und Schüler bekommen Anfangsunterricht auf Streich-instrumenten in der Gruppe, d.h. vom ersten Ton an ist die Gruppe ein richtiges Orchester, was nicht nur Übungen, sondern auch Stücke spielt, wie „Fluch der Karibik“, „Freude schöner Götterfunken“, „Kleine Nachtmusik“, Beatles-Songs u.a. Bei den großen Schulkonzerten, dem Weihnachtskonzert und der Sommerserenade, spielen sie mit den Orchestern zusammen oder treten alleine auf. Nach Abschluss des zweijährigen Kurses nehmen die Streicher dann Einzelunterricht und steigen ins Orchester ein, manche auch schon früher. Einmal im Jahr geht es auf Probenfahrt zusammen mit anderen Musik-AGs.