Straßenmusik der Kammermusik – AG

Lange Zeit hatte sich die Kammermusik – AG, die unter der Leitung Herr Köttgens steht, auf diesen besonderen Tag vorbereitet. Am Freitag, dem 12. Juni 2015, war es so weit. Die Gruppe, bestehend aus fünf Schülern sowie dem Lehrer, stiegen in die Bahn, die sie in Hamburgs Innenstadt brachte. Hier machten sie ca. 2 Stunden lang Musik, umgeben von neugierigen und applaudierenden Zuschauern, erst am Alsteranleger, dann in der Spitalerstraße.
Das Programm bestand aus einer bunten Mischung. Von der Klassik, wie z. B. einem Quintett des tschechischen Komponisten Josef Mysliveček, bis hin zu allbekannten Klassikern, wie „Yesterday“ (Beatles) oder „Don´t Stop Me Now“ (Queen) war alles vertreten.
Der eingenomme Betrag in Höhe von 140 Euro wurde guten Gewissens an die NGO „Hockey Village“ in Indien gespendet, wo unser Bratschist Philipp nach dem Abitur als Volunteer arbeiten wird. Übrigens, wenn Sie auch zu den Spendern gehören wollen, die dem „Hockey Village India“ helfen, wenden Sie sich bitte an Philipp Warlitz (13n).

Meiner Meinung nach, und ich bin mir sicher, dass meine Mitspieler genau so denken, ist Straßenmusik eine dieser Erfahrungen, die man nicht bereut gemacht zu haben.
Fynn Oates (8b)