Mittwoch, 13.02.2019

Wir sollten um 8.00 Uhr im Forum sein. Als alle Schüler im Forum waren, hat Herr Hoffmann uns weitere Anweisungen gegeben. Auf dem Weg zum Bus waren alle schon ziemlich aufgeregt. Um 8.35 Uhr saßen wir im Bus und hatten es uns schon bequem gemacht. Wir sind mit zwei Bussen gefahren, weil die Orchesterkinder auch mitgekommen sind. Die Orchesterkinder haben ihre Musikinstrumente in einen kleinen Anhänger gelegt, damit sie nicht kaputt gehen konnten. Als wir nach 1 1⁄2 Stunden endlich in Scharbeutz ankamen, durften einige Kinder schon in ihre Zimmer; andere Kinder mussten noch warten, da die Zimmer noch sauber gemacht wurden. Diese Kinder konnten ihre Koffer in einen Extra-Raum stellen. Nach dem Mittagessen bekamen wir ein paar Anweisungen, wann die nächsten Proben stattfanden. Herr Hoffmann hat uns außerdem gesagt, dass wir nach jedem Essen nicht gleich in die Zimmer durften, sondern erstmal ein paar Fragen und andere Dinge geklärt werden. Nach dem Essen konnten auch endlich die übrigen Kinder ihre Zimmer beziehen. Als wir alles ausgepackt hatten, durften wir zur ersten Probe. Dort haben wir ein neues Lied gelernt (Never enough).Langsam wurde es dunkel und wir gingen zum Abendessen. Danach gingen wir in unsere Zimmer und machten uns bettfertig. Wir durften bis 22:30 Uhr wach bleiben aber dann mussten wir im Bett liegen und schlafen.

Donnerstag, 14.02.2019

Der nächste Morgen war toll, da es schönes Wetter gab. Es ging also als erstes zum Frühstück. Danach durften wir in unsere Zimmer gehen und die Chorsachen einpacken, um zu der nächsten Probe zu gehen. Wir hatten jeden Tag eine Section-Probe und mehrere Tutti-Proben. Außerdem hatten wir immer in Abständen zwischen den Proben kleine Pausen, um zu üben oder an den Strand zu gehen. Wir hatten auch eine ganz lange Mittagspause, die drei Stunden dauerte. In diesen großen Pausen durften wir in die Stadt oder an den Strand gehen. Die Proben waren sehr lustig, weil wir dort viel Quatsch machten. Nach 18 Uhr gab es keine Proben mehr. Wir aßen nach der letzten Probe Abendbrot und hatten zwei Stunden Zeit, um uns für den Talentabend vorzubereiten. Die Teilnahme war freiwillig. Die Jugendherberge hatte eine

große Turnhalle, in der der Talentabend stattfand. Der Talentabend ging bis 21 Uhr. Da es unser letzter Abend in der Jungendherberge war, hatten die Lehrer diesen Talentabend für uns vorbereitet. Es gab außerdem eine Schülerin aus der Oberstufe, bei der man sich anmelden konnte. Herr Hoffmann erzählte außerdem, dass es gut wäre, unsere Koffer am gleichen Abend schon zu packen, damit wir am nachsten Morgen weniger Stress haben. Der Talentabend war toll, da einige Schüler nicht nur turnten oder sangen, sondern auch sehr lustige Talente zeigten.

Kurz gefasst: Alle Teilnehmer an diesem Abend hatten besondere und witzige Talente.

Freitag, 15.02.2019

Am nächsten und damit letzten Tag mussten wir unsere Betten abziehen und danach zum Frühstück gehen. Eine Probe gab es danach noch und im Anschluss holten wir unsere Koffer aus den Zimmern. Als alle in der Lobby versammelt waren, ließen wir unsere Koffer noch stehen, da wir noch ein gemeinsames Chorfahrt-Bild am Strand in Scharbeutz machten. Nach dem Fotografieren ging es zum Bus. Wir stiegen ein und traten unsere Rückreise nach Norderstedt an.

page1image39353344page1image39341056page1image39349696

Dort angekommen holten uns die Eltern wieder ab.
Es war eine sehr schöne Fahrt, weil alle gut gelaunt waren und gesund geblieben sind.

Annabell Buse, 5 b