Gerade einmal 8 Monate war es her, dass Musikerinnen des LGN zu “Texte und Töne” eingeladen waren. Wegen des großen Erfolges sind sie nun wieder gebeten worden, die Lesung in der Stadtteilbücherei Garstedt musikalisch zu umrahmen. Und wieder zeigte das “Lessing-Quartett” unter der Führung seiner Primaria “Noemi Abraham”, was Schülerinnen des LGN kammermusikalisch zu leisten im Stande sind. Mit ausgeglichenem Klang, perfektem Zusammenspiel und wunderbarer Intonation wurden die gar nicht so leichten Kompositionen sicher und mit Ausdruck vorgetragen. Dabei mussten die vier Musikerinnen permanente Stilwechsel vollziehen, vom Barockkomponisten Johann Pachelbel über Joseph Haydn bis zu den Beatles und Hardrock von Eric Burdon hatten die Vier ein vielfältiges Programm zu bewältigen. Und das taten sie mit Erfolg. Lilli Wittenberg an der zweiten Geige verschmolz ihren Klang sensibel mit dem der ersten Geige, zeigte aber auch bei Soli ihr Können, Johanna Böhle spielte beherzt und klangvoll ihren Bratschenpart, Nicole Baumann zeigte mit ihrem sonoren Ton, dass das Cello einfach “ihr” Instrument ist. Und Noemi Abraham zeigt mittlerweile eine für eine 9.Klässlerin erstaunliche musikalische Reife, weil sie ihren Part nicht nur technisch gut beherrscht, sondern auch richtig musikalisch individuell gestaltet, was für dieses Alter durchaus nicht selbstverständlich ist. Das Publikum bedankte sich für die musikalischen Beiträge, die die Lesevorträge zum Thema “Hanse” umrahmten, mit lang anhaltendem Applaus. Das nächste Engagement des LGN in dieser Reihe ist bereits avisiert.

                                                                                                                                                 Stefan Köttgen, 28.11.2017