An
die Eltern und die Schülerinnen und Schüler!

Die Sommerferien waren in diesem Jahr wirkliche Sommerferien und die Sonne verwöhnte uns, wo sie nur konnte. Auf diese Weise boten sich viele Gelegenheiten, die Seele so oft es ging im Freien baumeln zu lassen. Erholung stand ganz oben auf der To-do-Liste, und erholte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer sind die besten Voraussetzungen, um mit Elan an das neue und sehr kurze Schuljahr heranzugehen.

Vor und in den Ferien hat sich einiges getan und wir möchten die Gelegenheit nicht verpassen, Ihnen diese Informationen zukommen zu lassen.

Traditionell haben wir mit der Sommerserenade das Schuljahr 2017/2018 gebührend ausklingen lassen. An dieser Stelle möchte sich das Schulleitungsteam noch einmal bei allen Mitwirkenden recht herzlich bedanken. Ohne dieses zusätzliche Engagement ist es nicht möglich, ein Schuljahresende so festlich und wohl organisiert zu gestalten. Und das Wetter belohnte uns an diesem Tag mit strahlendem Sonnenschein. In diesem Sinne: Vielen Dank und weiter so!!!

Auch auf personeller Ebene hat sich wieder so einiges getan:
In Elternzeit befinden sich Frau Brinckmann (Englisch + Geschichte), Frau Holland (Englisch + Spanisch), Frau Schmidt (Mathematik + Geographie), Frau Winkler (Mathematik + Französisch) und Herr Rambo (Mathematik und Geschichte). Herr Rambo kehrt direkt nach den Herbstferien zurück und wird seinen Dienst fortsetzen. An dieser Stelle danken wir den zwei Vertretungskräften, Herrn Gruhn (Geschichte) und Herrn Thomas (Mathematik) für die Unterstützung. Herr Thomas wird an unserer Schule verbleiben und die Stunden von Herrn Papenhagen nach den Herbstferien übernehmen. Herr Papenhagen tritt eine Stelle als Oberstufenleiter in Ahrensburg an. Herzlichen Glückwunsch! Frau Lutz (Chemie + Sport) hat ihr 2. Staatsexamen bestanden und hat ab dem 01.08.18 eine Anstellung am LGN erhalten. Frau Janele (Religion + Latein), Frau Jahnke (Biologie + Englisch) und Herr Thieme (Deutsch und Sport) haben seit dem 01.08.18 eine feste Stelle an unserer Schule. Herzlichen Glückwunsch! Frau Gresch (Englisch, Geschichte), Frau Düver (Deutsch, Wipo) und Frau Klein (Deutsch, Wipo) unterstützen uns zunächst vertretungsweise, sind aber für zukünftige Aufgaben eingeplant. Ebenfalls dürfen wir zwei neue Referendare an unserer Schule begrüßen: Frau Schlüter (Mathematik + Biologie) und Herrn Tews (Mathematik und Sport). Wir wünschen allen einen guten Start am LGN!

Am Dienstag, dem 21.08.18, wurden unsere neuen Sextanerinnen und Sextaner eingeschult. 107 Mädchen und Jungen sahen um 08.00 Uhr mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden eine bühnenreife Vorstellung. Im Anschluss an die Einschulung verbrachten die wissbegierigen Schülerinnen und Schüler ihren ersten Schultag mit den Klassenlehrerinnen und –lehrern Frau Hettig (5a), Herrn Jahnke (5b), Herrn Lehm (5c) und Herrn Reisch (5d). Dies war sicher ein aufregender Tag.

Wir wünschen allen einen erfolgreichen Start und viel Freude an unserem Gymnasium.

Zur allgemeinen Unterrichtsorganisation:

Die Oberstufe wird in allen drei Jahrgängen als Profiloberstufe organisiert, das heißt, dass der Unterricht in vielen Fächern im Klassenverband erteilt wird. Neben den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch wird ein weiteres profilgebendes Fach mit drei bzw. vier Wochenstunden gegeben.

So zum Beispiel finden sich in dem diesjährigen E-Jahrgang folgende Profile (in Klammern steht jeweils das profilgebende Fach):

  • –  das naturwissenschaftliche Profil (Chemie)
  • –  das sprachliche Profil (Englisch)
  • –  das gesellschaftswissenschaftliche Profil (Wirtschaft-Politik)
  • –  das ästhetische Profil (Musik).

Die Unter- und Mittelstufe wird im Klassenverband organisiert:

In den Klassen 5-7 werden einige Fächer, je nach Jahrgangsstufe Musik, Kunst, Geographie, Geschichte, Chemie, Biologie oder Physik, epochal unterrichtet. Das heißt, dass drei Wochen lang ein Fach mit 6 oder in Ausnahmefällen mit 5 Stunden unterrichtet wird. Die Erfahrungen mit dieser Unterrichtsform sind durchweg positiv, da sich die Schülerinnen und Schüler intensiver über einen längeren Zeitraum mit einer Thematik beschäftigen können.

Die in den unteren Klassenstufen mehrfach umgesetzten Doppelstunden tragen dazu bei, dass die Lernenden genug Zeit haben, ihr eigenständiges Lernen mit Muße auszuweiten. Wir werden aufsteigend mit dem Schuljahr 18/19 wieder den neunjährigen Bildungsgang anbieten und versuchen mit zusätzlichen Forder- und Fördermaßnahmen individuelle Lernarrangements zu schaffen: Das Drehtürmodell und die bei uns eingeführten Lerntrainer sind gute Beispiele dafür (nähere Informationen dazu finden sich auf der Homepage). Ebenfalls bieten wir an unserer Schule Lerncoaching an. Frau Kyas ist die Ansprechpartnerin. Sie kümmert sich bei uns um das Vermitteln und Vertiefen von Lernstrategien, wenn man über den normalen Unterricht hinaus dringend einen Rat braucht. Zusätzlich kommt dieses Jahr in den Stufen 5/6, 7/8, 9/E und Q1 in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch ein umfassendes Förderangebot zum Einsatz. Alle Schülerinnen und Schüler sollen an unserer Schule gemäß dem eigenen Leistungsprofil vorangebracht werden. Weitere Informationen finden sich auf der Homepage und an der Tür des Oberstufenaufenthalts- /Lerncoachingraumes, der neben der Cafeteria zu finden ist.

Die neue Verteilung aller Stunden in der Sekundarstufe I für den 9-jährigen Bildungsgang ist in derKontingentstundentafel auf unserer Homepage ab November einsehbar. Diese wird dann mit dem Schuljahr 2019/2020 für die aufwachsenden G9-Jahrgänge gültig sein. Parallel wird die bisher gültige Kontingentstundentafel für den 8-jährigen Bildungsgang dargestellt, die im Sommer 2022 ausläuft. Somit werden wir ab dem Schuljahr 2022/2023 nur eine gültige Kontingentstundentafel für die Jahrgänge 5 bis 10 haben. Der letzte G8-Jahrgang wird sein Abitur im Sommer 2025 ablegen. 2026 werden wir am Lessing- Gymnasium kein Abitur haben. Der erste G9-Jahrgang wird sein Abitur 2027 am Lessing-Gymnasium ablegen. Für die Oberstufe ändert sich hier zunächst nichts.

In den Klassen 5 und 6 bieten wir auch im Zuge des 9-jährigen Bildungsganges zusätzlich zum regulären Unterricht einmal pro Woche eine Stunde mit dem Lions Quest Programm „Erwachsen werden“ an. Der Lions Club Norderstedt Forst Rantzau unterstützt uns finanziell bei der Ausbildung von Kolleginnen und Kollegen zu Trainern. Vielen Dank dafür an dieser Stelle!

Als Besonderheit bieten wir seit dem Schuljahr 2014/2015 bilingualen Unterricht an: Alle Schülerinnen und Schüler, die sich zum Schuljahr 2018/2019 am Lessing-Gymnasium angemeldet haben, werden in Klasse 7 eine zusätzliche Englischstunde in der Woche erhalten. Die schulischen Leistungen aus diesem Unterricht gehen nicht in die Zeugnisnote ein. Ziel dieses Unterrichts ist es, spielerisch die Angst vor dem Sprechen zu nehmen und biologische Sachverhalte in englischer Sprache kennenzulernen. Ab Klasse 8 wird dann in der Regel für eine Lerngruppe das Fach Biologie auf Englisch angeboten. Für die Schülerinnen und Schüler, die sich zurzeit in der 6. Klasse befinden und den bilingualen Unterricht angewählt haben, wird dann – wie gehabt – eine Lerngruppe für das Fach Biologie auf Englisch in Klasse 7 angeboten. Der Biologieunterricht in englischer Sprache verlangt den Schülerinnen und Schüler ihr volles Potential ab, macht aber auch sehr viel Spaß! Es ist mit Freude zu beobachten, wie schnell die Schülerinnen und Schüler biologische Themen in einer Fremdsprache aufnehmen und verarbeiten (nähere Informationen dazu finden sich auf der Homepage).

Für das erste Halbjahr werden folgende Projekte ausgebaut und auch neu getestet:
Sowohl für den Q2-Jahrgang, den Q1-Jahrgang als auch für die Lehrkräfte wird das WLAN-Netz weiter ausgebaut und stabilisiert. Der E-Jahrgang soll – so ist es für das Schuljahr 2018/2019 geplant – temporäre Zugänge über die jeweiligen Lehrkräfte bekommen. Das Anmeldeverfahren über die Netzwerk-AG hat sich bewährt und wird auch so weitergeführt. Das WLAN-Netz stellt die Basis für die Nutzung neuer Unterrichtsmedien in Form von Tablets dar, die unter anderem per iTV und Beamer Inhalte von Gruppenarbeiten direkt an die Wand projizieren sollen.

Alle Lehrkräfte verfügen über Diensttablets, die je nach didaktisch-methodischer Entscheidung im Unterricht auf vielfältige Weise eingesetzt werden können. Den Schülerinnen und Schülern stehen für den Unterricht zwei i- Pad-Koffer zur Verfügung, die über die Lehrkräfte für den Unterricht gebucht werden können.

Unsere Schule hat den Lehrkräften über die kostenlose Plattform SchulCommSy die Möglichkeit gegeben, verwendetes Material für ihre Schülerinnen und Schüler online zu stellen. So können Klassenräume von der jeweiligen Lehrkraft auf Wunsch eingerichtet werden, die die Schülerinnen und Schüler nach erfolgter Eintrittserlaubnis virtuell betreten können, um das bereitgestellte Material einzusehen. Dies erfolgt in Absprache mit der jeweiligen Lehrkraft und deren Lerngruppen und ist optional. Die bisherigen Erfahrungswerte haben gezeigt, dass die Plattform nicht in allen Belangen ideal ist. Trotzdem gilt: Voraussetzung für die Nutzung ist das Unterzeichen der Nutzungsbedingungen. Diese finden sich auf der Homepage! Parallel testen verschiedene Lehrkräfte weitere Plattformen mit den Schülerinnen und Schülern, um neue Lernarrangements auszuprobieren.

Ob in dem nächsten oder dem übernächsten E-Jahrgang Tablets – als zunächst ergänzendes Unterrichtsmedium – zur Standardausrüstung eines jeden Lernenden gehören werden, bleibt abzuwarten, da noch viele, viele Fragen zu klären und noch einige Hürden zu nehmen sind. Zurzeit ist eine Arbeitsgruppe mit der Ausformulierung eines Medienkonzepts für das Lessing-Gymnasium Norderstedt beschäftigt. Dies wird im November in der Schulkonferenz vorgestellt und ggf. zur Abstimmung gebracht, wenn wir einen Eindruck von den Eltern- und Schülerinnen- und Schülermeinungen aus den betroffenen Jahrgängen gewonnen haben. Aus diesem Grund wird der eigentlichen Schulkonferenz ein Informationsabend für alle Schülerinnen und Schüler und Eltern der 9. Klasse vorgeschaltet, um erste Erläuterungen für das geplante Vorhaben zu geben. Die Einladung wird in Kürze verteilt. Save the date: Der Infoabend wird am 25.09.18 sein. So viel sei aber schon verraten: Egal was und wie es kommt: Am Lessing-Gymnasium wird der Grundsatz gelten, dass alles, was dem Lernen und Lehren funktional dienlich ist, Verwendung finden kann. Digitalisierung heißt an unserer Schule nicht, dass alles immer digital erledigt werden muss. Aber sicher ist, dass eine intensive Beschäftigung mit dem Thema im Hinblick auf die zukünftige Arbeitswelt definitiv erfolgen muss.

Des Weiteren führen wir das im letzten Jahr gestartete Pilotprojekt in den diesjährigen 6. Klassen in Kooperation mit externen Fachkräften fort. Zurzeit bietet eine externe Expertin für PCs eine generelle Einführung in den Aufbau von Rechnern und unterweist die Lernenden in der Standardanwendung WORD. Der Kurs umfasst 4 Doppelstunden für jeweils eine Klassenhalbgruppe und wird mit allen Schülerinnen und Schülern durchgeführt. So stellen wir sicher, dass alle Lerngruppen den gleichen Ausbildungsstand haben. Am Ende der Einheit gibt es einen Test und beim Bestehen winkt den Lernenden ein Zertifikat. Das Projekt soll nun als Bestandteil des noch zu verabschiedenen Medienkonzeptes in Klasse 7 und 8 in ähnlicher Weise mit den Programmen POWERPOINT und EXCEL fortgeführt werden. Hier sind wir noch in der Vorbereitung.

Die Digitalisierung der Mensabuchung ist abgeschlossen und das Essen kann bis 8.00 Uhr am PC oder mit Hilfe einer App bestellt oder abbestellt werden. Die Öffnungszeiten der Mensaausgabe sind von Montag bis Freitag jeweils von 12.25 – 14.30 Uhr. Der Aufenthalt in der Mensa ist aufgrund des begrenzten Platzangebots an den Erwerb der Mensa-Karte gekoppelt. Dabei muss man nicht täglich in der Mensa zu Mittag essen. Es gibt immer ein Stammessen (auch vegetarisch), Pasta und ein Salatbuffet. Eine spontane Essensteilnahme ist von Montag bis Donnerstag mit der Mensa-Karte möglich. Jedoch erleichtert eine Vorbestellung den Köchen die Arbeit deutlichJ. Wer noch keine Mensa-Karte hat:

So geht es: Auf der Homepage ist es über den Button „Mensa“ unter der Rubrik „Schüler“ möglich, sich beim Onlineportal anzumelden. Das genaue Prozedere ist auf dem Infoblatt „Informationen zum Mittagessen am Lessing-Gymnasium Norderstedt“ beschrieben. Dieses finden Sie ebenfalls auf der Homepage.

Sollte die Karte einmal verloren gehen, dann bitte außerhalb der Kernessenszeiten (das ist die Mittagspause der jeweiligen Jahrgänge) beim Koch melden.

Wir sind eine Schule mit vielen Aktivitäten!
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass aufgrund von Klassen- und Studienfahrten sowie Orchesterreisen der Stundenplan in den nächsten Wochen zahlreiche Veränderungen erfährt, die über den Vertretungsplan angezeigt werden. Der aktuelle Vertretungsplan ist immer online einsehbar. Des Weiteren kann es immer mal wieder vorkommen, dass manche AG-Termine nicht von allen Schülerinnen und Schülern wahrgenommen werden können. Im Folgejahr sieht dies aller Voraussicht nach wieder anders aus. Uns ist sehr daran gelegen, alle Termine zu koordinieren, aber aufgrund der Vielzahl der Aktivitäten ist dies nicht immer möglich. Höchste Priorität kommt dem Unterricht in den Klassen zu, gefolgt vom Musik- und Bili-Zweig und dann den AGen. Und genau in dieser Reihenfolge sind wir auch ins Schuljahr eingestiegen. Ihr Kind hat aufgrund dieses Treppeneinstiegs also genügend Zeit, sich an die Abläufe an unserer Schule zu gewöhnen.

Die für das erste Halbjahr anstehenden Termine entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.lg-n.de. Alle weiteren Informationen werden im nächsten Elternbrief folgen.

Uns allen wünschen wir nicht nur einen guten Start in das neue Schuljahr, sondern auch viel Kraft und Gesundheit. Packen wir es an!

Ihr Schulleitungsteam

C. Apsel                             F. Lehm                                    T. Sterner                     J. Woyke                          R. Eileck

Schulleiter                      stellv. Schulleiter                Oberstufe                    Mittelstufe                    Orientierungsstufe

P .S.:
Bitte melden Sie sich zahlreich für den elektronischen Verteiler an, so können wir der Umwelt etwas Gutes tun!

Denken Sie mit Ihren Kindern daran, dass Wertsachen nicht ohne Aufsicht sein sollten. Gerade beim Sportunterricht ist es wichtig, dass wir uns gegenseitig daran erinnern, die Wertsachen bei der Lehrkraft während des Sportunterrichts abzugeben. Diese einfache Regel macht uns das Leben an unserer Schule sehr viel leichter.

Hier gibt es den aktuellen Elternbrieg als PDF-Datei